25 Jahre Mauerfall in Alt-Treptow

graffiti-745071_1920

Der Katalog zur Fotoausstellung ’25 Jahre Mauerfall in Alt-Treptow’ aus dem Jahr 2014 – Bewegende Bilder aus vergangenen Zeiten

In großen Schritten nähern wir uns dem Monat November, einem Monat, der uns jedes Jahr an den Fall der Berliner Mauer erinnert. Am 9. November ist es soweit, wir feiern den Mauerfall bereits zum 27. Mal. Am selben Datum 1989 um genau 18:53 Uhr gab der Politiker Günter Schabowsi auf einer Pressekonferenz bekannt, dass das neue Reisegesetz für DDR-Bürger mit sofortiger Wirkung in Kraft treten würde. Seine Antwort, die er dem Journalisten Peter Brinkmann auf seine Frage gab, lautete im Wortlaut:„Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich.“ Damit war die Mauer im Geiste gefallen, zahlreiche Ostberliner machten sich auf den Weg zu den Grenzübergängen und schrieben Geschichte. Der Grenzübergang an der Bornholmer Straße öffnete um 22:30 Uhr, die anderen schlossen sich bald an. Gestern vor 27 Jahren, am 18. Oktober 1989 trat der Staatschef der ehemaligen DDR, Erich Honecker, zurück. Nur wenige Woche später passierte das Unglaubliche: Die Mauer fiel.

graffiti-745071_1920Zwischen 1961 und 1989 trennte die Berliner Mauer Alt-Treptow von Neukölln und Kreuzberg. Die Kungerkiez-Initiative hat im Jahr 2014 anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalles eine Fotoausstellung auf die Beine gestellt, die mit eifriger Mithilfe der Anwohner eindrucksvolle historische und zeitgenössische Bilder zeigte. Die Resonanz und das Interesse war so groß, dass das das Team der Kungerkiez-Initiative fast zwei Jahre später einen Katalog zur Ausstellung herausgab. Besucher aus der ganzen Stadt besuchten die Ausstellung, einige tauschten Erinnerungen aus, viele lauschten den spannenden Geschichten und ließen sich von den Bildern bewegen. Besonders jüngere Menschen, die Alt-Treptow als Kneipen- und Partykiez kennen, können sich mit dem Katalog ein Bild von den alten Zeiten machen. Seit dem 17. September ist das Werk für 8,50 Euro erhältlich. Anlässlich des Baumscheibenfest Alt-Treptow wurde der Katalog vorgestellt und die ersten Exemplare verkauft. Wer Interesse hat, kann unter www.kungerkiez.de Bestellungen vornehmen und weitere Informationen anfordern.